Wir Menschen lernen durch unser Sein im Körper.

Achtsame Körpertherapie bringt Erfahrung und Erkenntnis, wenn sie mit klarer Absicht und Präsenz begleitet wird.

Dort, wo wir uns Zeit und Raum schenken, kann Transformation geschehen.

Die Craniosacral Therapie ist eine Körperarbeit, bei der mit grösster Sorgfalt und Wertfreiheit der Persönlichkeit des Menschen begegnet wird. Es wird die Selbstwahrnehmung vertieft und die Selbstverantwortung gestärkt.

 


Was ist Cranio?

Die craniosacrale Behandlungsform wurde anfangs des 20. Jahrhunderts von Dr. William Garner Sutherland auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) zur «Cranialen Osteopathie» weiterentwickelt und später zur Craniosacraltherapie umbenannt. Die Craniosacral Praktizierenden unterstützen mit feinen manuellen Impulsen, welche eine Eigenregulierung des Körpers einleiten, die Klientin auf dem Weg zur Selbstheilung. Die Gesundheit im Menschen wird unterstützt und Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können. Diese Behandlungsform kann bei Menschen jeden Alters (vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen) angewendet werden, sogar wenn diese in sehr schmerzvollem oder gebrechlichem Zustand sind.

Für weitere Informationen empfehle ich Ihnen die Homepage unseres Berufverbandes www.craniosuisse.ch oder schicke Ihnen gerne den Informationsflyer unseres Verbandes zu.

 


Wie verläuft eine Therapiesitzung?

  • Ein ausführliches Gespräch schafft einen ersten Kontakt und bietet Möglichkeiten für alle beteiligten Personen, erste Eindrücke und Informationen auszutauschen.
  • Eine Behandlung dauert in der Regel 60 bis 75 Minuten, bei Kindern und älteren Menschen kann sie kürzer sein.
  • In bequemer Kleidung liegen Sie auf einer Massageliege.
  • Es kann auch im Sitzen oder in der Bewegung gearbeitet werden.
  • Sehr behutsam und respektvoll wird am ganzen Körper behandelt.
  • Die Therapie kann verbal begleitet werden oder in Ruhe stattfinden.
  • Die Sitzungen sind auf die Gesundheit und die Selbstheilungskräfte ausgerichtet.
  • Die Anzahl und Häufigkeit der Behandlungen orientiert sich an den individuellen Prozessen und Möglichkeiten.

Indikationen

Bewährte Indikationen
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen, nach Krankheit oder Unfall
  • Schleuder-, Sturz- und Stauchtrauma
  • Regulation für den Bewegungsapparat, die Organe, das Lymphsystem, das Hormonsystem, das vegetative und zentrale Nervensystem
  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen
  • stressbedingte Beschwerden, Burnout-Syndrom, Schlafstörungen
  • Störungen des Immunsystems
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Hyperaktivität von Kindern, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
  • Entwicklungsverzögerungen bei Kindern 

Begleitend zu ärztlicher Betreuung bei

  • chronischen Schmerzzuständen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Sinusitis und Tinnitus
  • orthopädischen Problemen
  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen
  • kieferorthopädischen Problemen
  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  • Veränderungen im Bereich von Gehirn und Rückenmark
  • psychosomatischen Beschwerden

Bei dieser Auflistung handelt es sich um bewährte Anwendungsgebiete gemäss der Schweizerischen Verbandes für Craniosacraltherapie Cranio Suisse. Im therapeutischen Gespräch wird auf Ihre individuelle und aktuelle Situation eingegangen und es werden Indikation aber auch Kontraindikation transparent dargelegt.